SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Lips, Johann Heinrich

 
Lebensdaten
* 29.4.1758 Kloten, † 5.5.1817 Zürich
 
Bürgerort
Zürich
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Grafiker, Reproduktionsstecher, Zeichner und Maler. Porträts. 1789-1794 Professor an der Freien Zeichenakademie in Weimar
 
Tätigkeitsbereiche
Malerei, Lithographie, Zeichnung, Aquarell, Aquatinta, Radierung, Kupferstich, Grafik
 
Lexikonartikel Sohn des Barbiers und «Chirurgus» Hans Ulrich Lips und der Elisabetha, geborene Kaufmann. Johann Heinrich Lips wuchs im ländlichen Kloten auf, wo er neben der Grundschulausbildung schon früh mit Zeichnen und Malen begann. Ab 1769 nahm er Lateinunterricht beim Theologen Leonhard Brennwald, da er den [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
 
Archiv
SIK-ISEA, Schweizerisches Kunstarchiv, HNA 203
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4022927&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
23.04.2015
 
Johann Melchior Joseph Würsch, 1776
Selbstbildnis, um 1778/um 1788
Porträt von Charles Bonnet (1720-1793) im Profil, 1779
Die Mondgöttin Selene küsst ihren schlafenden Geliebten Endymion, 1786
Brustbildnis Johann Caspar Lavater, 1787
Porträt des Heinrich Freudweiler, um 1790
Tasmanen. Frau mit Kind, Mann aus Vandiemensland, 1793
Entwurf eines Denkmals für J. Gessner, 1794
Porträt von Susanna Hirzel-Orelli im Profil, um 1800
Jesus am Kreuz
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1758-04-29 Kloten / ZH / CH 1817-05-05 Zürich / ZH / CH Lips Male Johann Heinrich Lips, Johann Heinrich