SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Stauder, Jakob Karl

 
Namensvariante/n
Stauder, Jacob Carl
 
Lebensdaten
* 17.10.1694 Oberwil (Taufe), † 9.2.1756 Luzern
 
Staatszugehörigkeit
CH, D
 
Vitazeile
Kirchenmaler im Bodenseegebiet. Barocke Altar- und Deckengemälde. Porträts. Bischöflicher Hofmaler in Konstanz. Ab 1746 in der Inner- und Ostschweiz tätig. Sohn des Franz Karl Stauder
 
Tätigkeitsbereiche
Deckenmalerei, Ölmalerei, Wandmalerei
 
Lexikonartikel In der Werkstatt seines Vaters, des Kirchenmalers Franz Karl Stauder, wird er in Solothurn zum Maler ausgebildet. Seine Gesellenzeit führt ihn 1714 nach Augsburg, wo 1710 die Reichsstädtische Kunstakademie gegründet wurde und wo er vom Augsburger Freskenmaler Johann Georg Bergmüller (1688–1762) und [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023367&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
23.04.2015
 
Wiederauffindung der heiligen Idda, 1717
Tod des heiligen Josef, 1726
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
Stauder, Jacob Carl 1694-10-17 Oberwil / BL / CH 1756-02-09 Luzern / LU / CH Stauder Male Jakob Karl Stauder, Jakob Karl